Impfverweigerer verstopfen die Intensivstationen

LKA Nds. hat Hinweis auf möglichen Anfangsverdacht der Volksverhetzung gegen Boris Pistorius.

Impfverweigerer verstopfen die Intensivstationen, Aussage von Pistorius Gegenstand von Ermittlungen

Das LKA Niedersachsen hat auf Facebook einen Artikel zu Verschwörungstheorien, FakeNews und zur Zivilcourage veröffentlicht. In diesem Zusammenhang bekamen sie eine Antwort zu Aussagen vom niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius und der Gesundheitsministerin Daniela Behrens mit der Aufforderung, von Amts wegen zu überprüfen, ob sich Pistorius und Behrens der Volksverhetzung gemäß §130 StGB strafbar gemacht haben könnten:


Liebes Social-Media-Team vom LKA,

dann habe ich jetzt mal eine Aufgabe für euch.


Am 02.12.2021 hat Boris Pistorius auf Bild.de ausgesagt: „Impfverweigerer verstopfen die Intensivstationen, gefährden das Leben von Menschen, …“.

In einem Artikel vom 06.11.2021 hat Gesundheitsministerin Daniela Behrens gesagt: „Ungeimpfte lassen Intensivstationen volllaufen“.


Am 04.12.2021 schreibt Focus.de u.a., dass in Bayern Fälle mit unbekannten Impfstatus (in der Woche um den 24.11.2021 waren es 57.489 Fälle) den Ungeimpften zugeschrieben wurden. Da so etwas laut Focus auch in Hamburg geschehen sein soll stellt sich hier auch die Frage nach Niedersachsen. Kann hier ähnlich mit falschen Zahlen umgegangen worden sein, haben in einem solchen Fall Pistorius, Behrens und andere Verantwortlichen Kenntnis und wird dies veröffentlicht?


Das DIVI-Intensivregister listet auf: 01.12.2020 – 1.612 belegte Betten – 476 freie Betten – insgesamt: 2.088 Betten. 01.12.2021 – 1.600 belegte Betten – 216 freie Betten – insgesamt: 1.816 Betten


Es wurden innerhalb von 12 Monaten 272 Intensivbetten abgebaut bzw. stehen nicht mehr zur Verfügung. Die Anzahl der belegten Betten ist fast identisch zum Vorjahrestag (sogar 12 Betten weniger belegt). Die Anzahl der mit Covid-19 belegten Betten liegt (04.12.2021) bei 244 – entspricht ca. 14 Prozent aller Intensivbetten in Niedersachsen.


Das die Zahl der Ungeimpften auf den Intensivstationen (wesentlich) höher liegt als die der Geimpften, stellt niemand in Abrede. Aber wo liegt hier eine „Verstopfung der Intensivstationen“ durch Ungeimpfte vor? Corona-Patienten machen nur ca. 14 Prozent bei der Belegung der Intensivbetten aus. Die Bettenbelegungszahl im Vergleich zum selben Tag des Vorjahres ist praktisch identisch (trotz Impfung).


Das weniger Betten zur Verfügung stehen liegt somit nicht an der erhöhten Anzahl von Patienten, sondern an dem Versagen der Verantwortlichen, welche es nicht geschafft haben, die Betten im selben Umfang wie im Vorjahr betreibbar zu halten.


Definition – Subsumtion – Ergebnis


Die Aussagen von Pistorius und Behrens sind nicht nur falsch, sprich Fake-News, sondern sie führen – wider besseren Wissens und somit vorsätzlich - zu einer Hetze gegen einen Bevölkerungsteil, sprich gegen die Ungeimpften.


Nun zu der Aufgabe für euch: ihr habt hier Kenntnis von diesem Sachverhalt, welcher für jeden problemlos nachvollziehbar ist – mit Quellenangaben und Nachweisen. Eure Aufgabe ist es von Amts wegen zu überprüfen, ob sich Pistorius und Behrens der Volksverhetzung gemäß §130 StGB strafbar gemacht haben."



Das, was zurzeit in unserem Lande an Stigmatisierung, Hetze und Verfolgung von Ungeimpften abläuft, lässt an die dunklen Zeiten der Hexenverfolgung erinnern. Diejenigen, welche ruhig, sachlich, vor allem aber beruhigend und deeskalierend auf die Bevölkerung "einwirken" sollten, tun oft genau das Gegenteil. Wenn jemand, welcher FakeNews ablehnt, selber welche verursacht, dann ist dies mehr als verwerflich.



 

Datenquelle1: Bild.de (Pistorius) Datenquelle2: Kreiszeitung.de (Behrens)./ungeimpfte-verstopfen... Datenquelle3: Focus.de (falsche Daten bei Geimpften und Ungeimpften) Datenquelle4: DIVI – Intensivregister (Zeitreihen) Datenquelle5: DIVI – Intensivregister (Dashboard)

Datenquelle6: LKA Niedersachsen (Facebook)

Datenquelle7: taz.de (Pistorius zu FakeNews)

Bildnachweis: Pixabay.com/12019


312 Ansichten
Bereich mit Buchvorstellungen.

Buchempfehlungen zum Thema Sicherheit

OPERATION STAUFFENBERG

Ein realitätsnaher Thriller rund um Terroranschläge in der Weihnachts-zeit und eine Polizei, welche sich gegen bestehendes Unrecht aufzu-lehnen versucht.

BLACKOUT

Was geschieht, wenn es Terroristen gelingen sollte, das gesamte Strom-netz in Europa zu sabotieren? Das Buch beschreibt hautnah, wie eine solche Krise ablaufen könnte.

TERRORISMUS

Bei Florian Peil handelt es sich um einen hoch angesehenen Experten für internationalen Terrorismus. Aus der Praxis heraus beschreibt Peil Möglichkeiten zum Terrorschutz.